Notfälle, betriebliche Erste Hilfe und Rettungskette

Die Notfallmedizin ist innerhalb der Rettungskette eng mit der Ersten Hilfe verbunden. Ohne eine rechtzeitige und korrekt angewandte Erste Hilfe kommt die präklinische Notfallmedizin häufig zu spät oder kann bereits entstandene Schäden nicht mehr vollständig ausgleichen. Eine moderne Notfallprävention und ein professionelles Notfallmanagement in einem Betrieb sind daher unverzichtbar. Ein Schwerpunkt der betriebsärztlichen Tätigkeit liegt nach § 3 ASiG in der Organisation der Ersten Hilfe.


Die Anforderungen an die Organisation der Ersten Hilfe im Betrieb hängen von der Art, Struktur und Größe des Betriebes sowie der Zahl der Beschäftigten und der betriebsspezifischen Gefährdungen ab. Der Gesetzgeber schreibt Betrieben vor, Ersthelfer aus-, fort- und weiterbilden zu lassen, ihnen die entsprechenden Mittel zur Ersten Hilfe wie beispielsweise Verbandskästen zur Verfügung zu stellen und dafür zu sorgen, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über das richtige Verhalten in einem Notfall im Betrieb informiert werden.


Wir helfen Ihnen, die spezifischen Gefährdungen in Ihrem Betrieb zu analysieren und geeignete rechtskonforme Maßnahmen zu veranlassen. Dabei verbinden wir die Einsatzerfahrung von Notärzten mit der Erfahrung qualifizierter Betriebsärzte und Sicherheitstechniker, sodass wir Sie bei der Organisation der Ersten Hilfe in Ihrem Unternehmen optimal unterstützen können. Auf Wunsch können Sie persönlich vor Ort, gerne aber auch telefonisch von uns beraten werden.


Im Rahmen der „Speziellen Ersten Hilfe“ bei betriebsspezifischen Gesundheitsgefahren beraten wir Sie und Ihre Ersthelfer zu aktuellen Fragen, z. B. hinsichtlich der Frühdefibrillation, der Schulung der Ersthelfer oder spezieller Erste-Hilfe-Maßnahmen.


Unser Angebot:

  • Analyse der innerbetrieblichen Rettungskette nach Unfallverhütungsvorschrift (BGV A5) und Unterstützung bei der Sicherstellung der schnellen Erreichbarkeit einer ausreichenden Anzahl geschulter Ersthelfer
  • Ermittlung des Istbestandes und Vorschläge zum Sollbestand unter Einbeziehung der öffentlichen Rettungskette sowie der individuellen Besonderheiten des Betriebs
  • Untersuchungen von Geräten, Materialien und Rettungsstrategien
  • Unfallanalysen
  • Beratung und Schulung zur Ersten Hilfe bei Stromunfällen
  • Beratung zum präventiven Vorgehen bei unspezifischen Notfällen internistischer oder psychischer Genese

 

Anschrift

 

medical airport service GmbH
Hessenring 13a, Eingang F1
64546 Mörfelden-Walldorf

E-Mail: info@medical-gmbh.de

Internet: www.medical-airport-service.de

 

Kontakt

 

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Unser Kunden-Service-Center ist Mo-Fr von 08.00 - 16.00 Uhr für Sie erreichbar:

Tel: 06105 3413-0 

Fax: 06105 3413-444

 

Terminvereinbarung Arbeitsmedizin: 

Darmstadt: 06105 3413-310
Gießen: 06105 3413-320
Halle: 06105 3413-350
Kassel: 06105 3413-330
Magdeburg: 06105 3413-340
Mörfelden: 06105 3413-300 Wiesbaden 06105 3413-300

 

Präventionsmaßnahmen und Schulungen:

Tel: 06105 3413-190

 

Kundenberatung Vertrieb:

Tel: 06105 3413-130

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© medical airport service GmbH