Umweltmedizin

Gegenstand der Umweltmedizin sind die Auswirkungen der „durch menschliches Handeln entstandenen physikalischen und chemischen Faktoren, Stoffe und anderen Einflüsse“ auf die menschliche Gesundheit. Die Umweltmedizin ist wie die Arbeitsmedizin auf die Prävention am Menschen ausgerichtet. Im Rahmen der Umweltmedizin werden gesund erhaltende und krank machende Aspekte der Mensch-Umwelt-Beziehung in Bezug auf die Allgemeinbevölkerung betrachtet und einer Bewertung unterzogen. Der Begriff Umwelt umfasst dabei die gesamte menschliche Umgebung.


Die Umweltmedizin befasst sich mit Erkrankungen, die mit Umweltfaktoren in Verbindung gebracht werden. Sie beinhaltet sowohl die Prävention als auch die Diagnose und die Behandlung dieser Erkrankungen. Dabei wird zwischen präventiver und klinischer Umweltmedizin unterschieden. Die präventive Umweltmedizin behandelt unter anderem folgende umwelthygienische, epidemiologische und präventivmedizinische Schwerpunkte:

 

  • Wasserhygiene
  • Bodenhygiene
  • Lufthygiene
  • Hygiene von Lebensmitteln, Gebrauchs- und Bedarfsgegenständen
  • Bau- und Siedlungshygiene (einschließlich Lärmbeeinflussung)
  • Schutz vor ionisierender Strahlung
  • Gesundheitlicher Verbraucherschutz


Die klinische Umweltmedizin umfasst die medizinische Betreuung von Patienten mit Symptomen oder auffälligen Befunden, die auf Umweltfaktoren zurückzuführen sind. Die umweltmedizinische Beratung in unseren Arbeitsmedizinischen Zentren bietet sowohl für Einzelpersonen als auch für Gruppen eine umfassende Gesundheitsberatung einschließlich individueller Untersuchungen, apparativer Diagnostik und der Erstellung von Gutachten an. Ziel ist es, Ihnen präventive und praktikable Handlungskonzepte aufzuzeigen.


Unser Angebot:

  • Beratung, Risikoabschätzung und Risikokommunikation auf der Basis epidemiologischer und toxikologischer Daten
  • Ortsbegehung mit Analyse der Gegebenheiten
  • Beratung zur Analyse der Raumluftqualität und Beratung zum Biomonitoring von Schadstoffen
  • Beratung und Organisation des Vorgehens beim Sick-Building-Syndrom
  • Untersuchung auf vielfache Chemikalienunverträglichkeit (MCS, Multiple Chemical Sensitivity)

Anschrift

 

medical airport service GmbH
Hessenring 13a, Eingang F1
64546 Mörfelden-Walldorf

E-Mail: info@medical-gmbh.de

Internet: www.medical-airport-service.de

 

Kontakt

 

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Unser Kunden-Service-Center ist Mo-Fr von 08.00 - 16.00 Uhr für Sie erreichbar:

Tel: 06105 3413-0 

Fax: 06105 3413-444

 

Terminvereinbarung Arbeitsmedizin: 

Darmstadt: 06105 3413-310
Gießen: 06105 3413-320
Halle: 06105 3413-350
Kassel: 06105 3413-330
Magdeburg: 06105 3413-340
Mörfelden: 06105 3413-300 Wiesbaden 06105 3413-300

 

Präventionsmaßnahmen und Schulungen:

Tel: 06105 3413-190

 

Kundenberatung Vertrieb:

Tel: 06105 3413-130

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© medical airport service GmbH