7.4.2021
"Building a fairer, healthier world!"

Der Weltgesundheitstag wird Jahr für Jahr auf der ganzen Welt am 7. April begangen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erinnert mit diesem Tag an ihre Gründung im Jahr 1948 und legt jährlich ein neues Gesundheitsthema von globaler Relevanz für den Weltgesundheitstag fest. Ziel ist es, dieses aus der Sicht der WHO vorrangige Gesundheitsproblem ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit zu rücken. Erstmalig für das ganze Kalenderjahr 2021 hat die WHO mit dem Kampagnenmotto "Building a fairer, healthier world" den Schwerpunkt auf die gesundheitliche Chancengleichheit (Health Equity) gelegt. COVID-19 habe alle Länder schwer getroffen, jedoch träfen die Auswirkungen überwiegend diejenigen in der Gesellschaft, die bereits gefährdet und Krankheiten stärker ausgesetzt sind und mit größerer Wahrscheinlichkeit mit nachteiligen Folgen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie zu rechnen haben.

In Deutschland wurde der Weltgesundheitstag zum ersten Mal 1954 aufgegriffen. Wer durch Armut oder andere schwierige Lebensumstände benachteiligt ist, habe in Deutschland ein doppelt so hohes Erkrankungsrisiko und eine um bis zu zehn Jahre geringere Lebenserwartung als Menschen aus besser gestellten Bevölkerungsschichten. Laut Robert Koch-Institut (RKI) sterben 13 Prozent der Frauen und 27 Prozent der Männer aus der niedrigsten Einkommensgruppe bereits vor Vollendung des 65. Lebensjahres. In der höchsten Einkommensgruppe trifft das lediglich auf 8 Prozent der Frauen und 14 Prozent der Männer zu. 2019, im Jahr vor der Corona-Pandemie, waren 17,4 Prozent der Bevölkerung Deutschlands von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Aktuelle Erhebungen, wie auch der Entwurf des 6. Armuts- und Reichtumsberichtes der Bundesregierung, deuten darauf hin, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie Armut und soziale Ungleichheit noch einmal spürbar verschärft haben.

Corona-Impfung

Hey, Ihr Browser ist veraltet!

Sie nutzen einen Browser, der für diese Website nicht mehr unterstützt wird. Für die beste User Experience auf dieser Website nutzen Sie bitte die neueste Version von Edge, Chrome, Firefox oder Safari.

Danke für Ihren Besuch und viel Spaß.
Ihr medical Team