Verkehrsmedizin bei der MAS

Verkehrsmedizin.
Sicher unterwegs, mit der MAS.

Kostenfreies Erstgespräch

Text Text Text

Text Text Text

Text Text Text

Unsere Leistungen im Bereich Verkehrsmedizin

Unsere Experten. Für Sie im Einsatz.

Sicherheit im Straßenverkehr kann nur dann gewährleistet sein, wenn die Fahrzeugführer körperlich und geistig fit genug sind, um ihr Fahrzeug den Regeln gemäß führen zu können. Deshalb ist es wichtig, diese Fahrtauglichkeit mit geeigneten Mitteln festzustellen. Das ist die Aufgabe der Verkehrsmedizin.
Verkehrsmedizin befasst sich als Teilgebiet der Humanmedizin mit allen körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen, die den Führer eines Kraftfahrzeugs hindern könnten, sicher am Verkehrsgeschehen teilzunehmen. Wie in der Betriebsmedizin ist das vorrangige Ziel die Erkennung von Krankheiten, um dadurch Unfälle zu verhüten.
Verkehrsmediziner sind Allgemein- oder Fachärzte, die eine verkehrsmedizinische Zusatzqualifikation erworben haben. Sie haben damit das nötige Wissen über Krankheiten oder bestimmte Funktionsstörungen erworben, die die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen können. Sie kennen außerdem die Besonderheiten der Straßenverkehrsregeln und wissen, welche körperlichen und geistigen Kompetenzen ein Fahrzeugführer braucht, um diese anwenden zu können.
Fahrtauglichkeitsüberprüfungen können auch Mediziner vom Gesundheitsamt, Arbeitsmediziner und Fachärzte für die Rechtsmedizin durchführen.
Da sich wissenschaftliche Erkenntnisse, Begutachtungsrichtlinien und Gesetze ständig weiterentwickeln, sind auch Verkehrsmediziner verpflichtet, an Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Diese Maßnahmen werden von der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin e.V., der DGVM, ständig aktualisiert. Die DGVM ist seit 1957 dafür zuständig, wenn es um die Prüfung von Fahrtauglichkeiten geht.

Unsere Leistungen im Bereich Verkehrsmedizin

Unsere Leistungen. Für Ihre Gesundheit.

Seit dem 01. Januar 1999 gilt die Fahrerlaubnisverordnung (FeV), die insbesondere an Berufskraftfahrer/-innen veränderte Anforderungen an ihre körperliche und geistige Eignung stellt. Für die Inhaber der Fahrerlaubnisklassen C, CE, CI, CIE, D, DE, DI, DIE und die Fahrgastbeförderung müssen aufgrund dieser Verordnung die entsprechenden Untersuchungen regelmäßig durchgeführt werden.
In unseren medizinischen Zentren führen wir alle für Sie relevanten Untersuchungen durch. Egal ob für die Fahrerlaubnis für LKW, Taxi, Bus oder jedes andere Fahrzeug, wofür Sie eine verkehrsmedizinische Untersuchung benötigen. Mit unseren Leistungen sind sie zu 100% abgedeckt & abgesichert. Schaue Sie jetzt in unserem Leistungsportfolio und besuchen Sie uns in einem unserer medizinischen Zentren.

LKW Erstuntersuchung

Für das Erlangen Ihres LKW Führerscheins benötigen Sie eine ärztliche Bescheinigung. Diese arbeitsmedizinische Untersuchungen können Sie bei uns durchführen lassen.

Kosten: 148,75 €

Taxi/Bus/LKW 
Verlängerung

Für Ihren Taxi-, Bus- oder LKW-Führerschein benötigen Sie alle 5 Jahre eine Verlängerung Ihrer ärztlichen Bescheinigung.
Diese arbeitsmedizinische Untersuchungen können Sie bei uns durchführen lassen.

Kosten: 148,75 €

Taxi/Bus Erstuntersuchung

Für das Erlangen Ihres Taxi- oder Bus-Führerscheins benötigen Sie eine ärztliche Bescheinigung. Diese arbeitsmedizinische Untersuchungen können Sie bei uns durchführen lassen.

Kosten: 220,15 €

Taxifahrer
(über 60. Lebensjahr)

Ab dem 60. Lebensjahr müssen Taxifahrer in Deutschland alle 5 Jahre eine verkehrsmedizinische Untersuchung durchführen lassen. Diese besteht aus einer körperlichen Untersuchung, einem ausführlichen Augen & Sehtest, sowie einem psychologischen Belastungstest.

Kosten: 220,15 €

Taxifahrer
(über 50. Lebensjahr)

Ab dem 50. Lebensjahr müssen Taxifahrer in Deutschland alle 5 Jahre eine verkehrsmedizinische Untersuchung durchführen lassen. Diese besteht aus einer körperlichen Untersuchung, sowie einem ausführlichen Augen & Sehtest.

Kosten: 220,15 €

Psychometrische Untersuchung

Bei psychometrischen Untersuchungen werden die numerischen, verbalen und allgemeinen Kenntnisse zum logischen Denken der Patienten getestet und ermittelt.

Kosten: 77,35 €

Weitere Leistungen

Ihr Weg. In eine sichere Zukunft.

Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Weniger Ausfälle. Mehr Leidenschaft.

01

Start Ihrer individuellen Betreuung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

02
03

Ihr persönliches Betreuungskonzept

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Präventive Maßnahmen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

04
05

Überprüfung der Betreuung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Wer braucht eine Fahrtauglichkeitsuntersuchung?

Die Fahrtauglichkeitsuntersuchung wird dann erforderlich, wenn eine Fahrerlaubnis erteilt werden soll oder eine Verlängerung beantragt wird. So ist ein Sehtest bei allen Führerscheinklassen Pflicht; die ärztliche Untersuchung wird hingegen nur da angeordnet, wo schon vorab bestimmte Gründe vorliegen. Dazu gehören körperliche oder seelische Erkrankungen, regelmäßige Medikamenteneinnahme und Alkohol- oder Drogenkonsum. Liegen bestimmte Straftaten vor, kann auch das zu einer Überprüfung der Fahreignung führen.
Zunächst sind Menschen mit Seh- oder Hörbehinderungen betroffen. Diese müssen ihre Beeinträchtigung durch Brillen oder Hörgeräte so ausgleichen, dass sie sicher und ungehindert am Straßenverkehr teilnehmen können. Das gilt auch bei chronischen Krankheiten oder Bewegungseinschränkungen sowie bei Menschen mit überstandenem Herzinfarkt, bei schweren Lungenerkrankungen und Diabetes.
Regelmäßige Medikamenteneinnahme kann ebenfalls zu einer Beeinträchtigung der erforderlichen Aufmerksamkeit im Straßenverkehr führen. Auch bei psychischen Störungen und Suchterkrankungen ist die Fahrtauglichkeit vermindert. Hier greifen die Behörden ein und ordnen eine Überprüfung der Fahreignung an.
Für Berufskraftfahrer gelten Sonderregelungen. LKW-Fahrer, Busfahrer und Taxifahrer brauchen eine Gesundheitsüberprüfung, wenn sie eine Fahrerlaubnis erwerben wollen. Außerdem müssen sie ihren Führerschein alle fünf Jahre erneuern. Auch dazu ist wieder eine gesundheitliche Überprüfung notwendig.

Was sind die Konsequenzen für ein Fahren ohne Tauglichkeitsuntersuchung?

Nach Paragraph 21 des Straßenverkehrsgesetzes gibt es verschiedene Definitionen für das ‚Fahren ohne Fahrerlaubnis‘. Ohne Fahrerlaubnis fährt der, dem die Fahrerlaubnis entzogen wurde und über den ein Fahrverbot verhängt wurde. In die gleiche Kategorie fällt, wenn die Fahrerlaubnis nicht dem gefahrenen KFZ entspricht und natürlich sind auch alle die ohne Fahrerlaubnis unterwegs, die noch nie eine Fahrerlaubnis erworben haben.

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis wird strenger geahndet als das Fahren ohne Führerschein. Ersteres gilt als Straftat und kann unter Umständen mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr bestraft werden. Auch eine hohe Geldstrafe ist möglich. Hier entscheiden Gerichte im Einzelfall, wie die Schwere der Straftat zu bewerten ist und bestimmen dann die Höhe der Geldstrafe. Das Fahren ohne Führerschein ist hingegen lediglich eine Ordnungswidrigkeit.

Doch nicht nur der Fahrer, der ohne Fahrerlaubnis ein Fahrzeug geführt hat, ist betroffen. Gerichte belangen auch den Fahrzeughalter, der dieses Fahren zugelassen, unter Umständen sogar angeordnet hat. Er kann ebenso mit einer erheblichen Geldbuße oder einer Freiheitsstrafe rechnen.

Wer ohne Fahrerlaubnis gefahren ist, muss mit einem Eintrag im polizeilichen Führungszeugnis und in weiteren Akten rechnen. Will er seinen Führerschein erstmals oder erneut beantragen, kann diese Eintragung zu Schwierigkeiten führen. Unter Umständen muss er sich einer medizinisch-psychologischen Untersuchung, der sogenannten MPU, unterziehen, um seinen Führerschein zu erhalten. Erst, wenn diese bestanden ist, wird ihm die Fahrerlaubnis erteilt. Erweist sich ein Fahrzeugführer als Wiederholungstäter, der innerhalb der letzten drei Jahre bereits ohne Fahrerlaubnis gefahren ist, so können die Behörden das Fahrzeug einziehen.

Wie läuft die Fahrtauglichkeitsuntersuchung ab?

Bei der Fahrtauglichkeitsuntersuchung findet zunächst ein Gespräch zwischen dem Arzt und dem Betroffenen statt, bei dem der Arzt die ersten wichtigen Informationen zum Gesundheitszustand des Prüflings erhält. Dieser kann dazu alle seine medizinischen Unterlagen, Atteste, Behandlungspläne, und, falls vorhanden, seine einzunehmenden Medikamente mitbringen. Die nachfolgenden Untersuchungen geben dann Aufschluss über die tatsächliche Fahrtauglichkeit eines Bewerbers.

Zur Feststellung der psychischen Leistungsfähigkeit werden verschiedene psychologische Testverfahren herangezogen, mit denen die optische Orientierung, die Konzentrationsfähigkeit, das Reaktionsvermögen und die Belastbarkeit getestet werden.
Beim Sehvermögen wird zentrale Tagesschärfe und Nachtsehvermögen getestet. Hörvermögen wird mittels Tonaudiogramm festgestellt. Besonders wichtig für das Autofahren ist auch der Gleichgewichtssinn, deshalb wird sein Zustand unter erschwerten Bedingungen überprüft.

Mit dem Elektrokardiogramm wird die Herzgesundheit überprüft. Herzerkrankungen können zu erheblichen Unfällen im Straßenverkehr führen. Wer aufgrund einer plötzlichen Herzschwäche die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert, gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer. Ähnlich kann es Diabetikern ergehen, wenn sie durch Unterzuckerung die Kontrolle verlieren. Sie erhalten die Fahrerlaubnis bei stabilisierter Stoffwechsellage und müssen ihren Gesundheitszustand regelmäßig überprüfen lassen. Liegen Nervenerkrankungen vor, können diese Wahrnehmung und Reaktionsfähigkeit beeinflussen. Neurologische Untersuchungen lassen den Schweregrad der Erkrankung erkennen. Daraus lässt sich ableiten, ob eine Fahreignung vorliegt oder nicht.

Waren Drogen oder Alkohol der Grund, dass eine Untersuchung angeordnet wurde, so kann der Arzt mit labortechnischen Untersuchungen durch Urintest, Bluttest und Haaranalyse den Kurz- oder Langzeitkonsum der Rauschmittel feststellen. Zeigen die Ergebnisse einen regelmäßigen Drogenmissbrauch, wird eine MPU angeordnet.

Reisemedizin bei der MAS

Unsere Leistungen. Im Bereich Reisemedizin.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Thromboseprophylaxe

Malariaprophylaxe

Reisemedizinische Impfungen

MAS-News

Unsere neusten Blogartikel

Verkehrsmedizin bei der MAS

Unsere Standorte. Für Sie vor Ort.

Die MAS ist mittlerweile in fast ganz Deutschland vertreten und kann somit nahezu alle Städte und Bereiche in Deutschland betreuen. In unseren Zentren bieten wir alle Leistungen der Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Halle (Saale)

In unserem Standort in Halle betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Bitterfeld-Wolfen

In unserem Standort in Bitterfeld-Wolfen betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Erfurt

In unserem Standort in Erfurt betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Köln

In unserem Standort in Köln betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Mörfelden-Walldorf

In unserem Standort in Mörfelden-Walldorf betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Düsseldorf

In unserem Standort in Düsseldorf betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Bonn

In unserem Standort in Bonn betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Magdeburg

In unserem Standort in Magdeburg betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Wiesbaden

In unserem Standort in Wiesbaden betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Darmstadt

In unserem Standort in Darmstadt betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Gießen

In unserem Standort in Gießen betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Kassel

In unserem Standort in Kassel betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Berlin

In unserem Standort in Berlin betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Standort Stuttgart

In unserem Standort in Stuttgart betreuen wir Sie gerne in den Bereichen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit & Arbeitspsychologie.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.